55774 Baumholder, Im Brühl 18a, Tel. 06783 4348

Parodontalerkrankungen

 

Die Behandlung von Zahnfleischerkrankungen erfordert in erster Linie eine Verbesserung des Hygienemanagments. Da die Voraussetzungen auf Grund individueller Besonderheiten, Zahnersatz, Zahnfehlstellungen usw. sehr unterschiedliche sind, müssen die notwendigen Maßnahmen genau für den speziellen Fall angepasst werden. Hierbei sind Unterschiede in Umfang und Frequenz der eingesetzten Behandlungen abzustimmen.

 

Idealerweise werden wir folgende wichtigen Behandlungsabschnitte durchführen:

  • gründliche Befreiung der Zahnoberflächen von Auflagerungen insb. Zahnstein

    • da Entzündungen mit Schwellungen einhergehen, ist erst nach ein paar Tagen eine sinnvolle Beurteilung des Ausmaßes von Taschen möglich.
  • Beseitigung von hygienebehindernden Unebenheiten
    • es muss abgestimmt werden, welche Füllungen oder Kronen ggf. erneuert werden sollten
    • natürliche Unebenheiten werden beseitigt
  • Tiefenreinigung auch schwer zugänglicher Nischen und Taschen,  
    • ggf. unter örtlicher Betäubung
    • alle Auflagerungen an Zähnen und Zahnersatz werden entfernt
    • Anteile entzündlich veränderten Zahnfleischs werden ggf. abgetragen
    • die Oberflächen werden geglättet, bestenfalls mit sehr schonendem Pulverstrahler
  • Desinfektion der Taschen und der gesamten Mundhöhle
    • durch direkte Applikation von OZON werden die überlebenden Parodontitiserreger in den Taschen ohne Nebenwirkungen oder Resistenzen abgetötet. Dieses kann bei möglicher Neubesiedelung problemlos wiederholt werden.
    • Einnahme von Antibiotika, deren Einsatz sollte allerdings auch bei sonst guter Verträglichkeit wegen der Gefahr von Resistenzausbildung unter strengerer Indikationsstellung erfolgen
  • Chlorhexidin reduziert die Neuanlagerung von Belägen
    • die 15-mimütige Applikation als Lack hat einen mehrwöchigen Effekt
  • Nachsorge unterstützend
    • regelmäßiges zunächst engeres Recall (monatliches, vierteljährliches),
    • später bedarfsabhängig

Haben Sie noch Fragen oder wünschen Sie detailliertere Informationen?

Rufen Sie uns einfach an! Wir sind für Sie telefonisch während der Sprechstundenzeiten erreichbar.

Für persönliche Beratungen empfiehlt sich allerdings, die Vereinbarung eines Termins in unserer Praxis.